Klieken gewinnt in Kochstedt

 

Punkt gegen Kemberg

Am 21.09.2019 fand der 5.Spieltag der LK 5 statt und unsere Mannschaft empfing einer der Titelaspiranten Rot Weiß Kemberg. Nach dem man in der Vorwoche in Annaburg trotz gutem Spiel ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten musste, war natürlich für das Heimspiel gegen Kemberg ein Punkt das Minimalziel. Sicherlich eine Begegnung die in der Vergangenheit immer die Mannschaft für sich entschied die einfach die bessere Tagesform hatte und wie immer im Fussball weniger Fehler macht. So begann das Spiel unter der Leitung von Marcel Klein und Klieken hatte nach zwei Minuten schon die erste große Möglichkeit durch unseren Kapitän Karsten Niesar der ziemlich Zentral am sechzehn Meter freigespielt wurde aber diese Chance leider vergab. Normal nimmt er solche Angebote war. Klieken spielte munter weiter und eigentlich war Kemberg nur in der Defensive gebunden, verstanden es allerdings sich oftmals wieder gut zu befreien. Offensiv gelang ihnen in Halbzeit eins trotzdem relativ wenig. Unsere Mannschaft hatte eigentlich alles im Griff aber immer wieder gelang es uns nicht den Ball im Tor von Kemberg unterzubringen, denn nochmal Karsten Niesar, Mattias Niesar und Stefan Krug scheiterten entweder am Torwart oder die Bälle verfehlten Knapp ihr Ziel. Es war richtig ärgerlich weil wir auch fussballerisch eine gute Leistung gezeigt hatten. Wie es dann im Fussball so ist, Kemberg hatte genau zwei richtige Möglichkeiten, die erste nach 25 min. vereitelte Alex Ernst im Tor unserer Mannschaft mit einem Wahnsinns Reflex, in der 30 min. war er nach einem Freistoß dann doch geschlagen den er auch klasse abwerte aber leider wurde der einlaufende Pascal Bischoff am langen Pfosten alleine stehen gelassen und konnte ungehindert zur 0:1 Führung für unseren Gast einschieben. Eigentlich Fussball verkehrt denn zu diesem Zeitpunkt hätten wir lange mit 2:0 Führen müssen. So ging es in die Halbzeitpause und keiner wusste genau warum wir hier zurückliegen, denn eigentlich hatten wir das Spiel im Griff. Unser Trainer Peter Fischer hatte dann in der Halbzeitpause einiges mitzuteilen, denn er konnte auf Grund der vergebenen Möglichkeiten in Halbzeit eins zumindestens damit nicht Zufrieden sein. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann etwas umkämpfter, denn Kemberg lag vorn und wollte das Spiel natürlich über die Zeit bringen und natürlich versuchten sich noch ein paar Möglichkeiten zu erarbeiten. Es gab Chancen auf beiden Seiten, aber eigentlich spielte sich das Geschehen mehr im Mittelfeld ab. Bei beiden Mannschaften erhöhte sich die Fehlerquote im Passspiel und immer wieder kleine Foulspiele unterbrachen den Spielfluss. Alex Ernst hatte genau noch eine ganz brenzlige Situation zu überstehen und die war der Eintritt wert. Wieder mit einem tollem Reflex in höchster Not rettete er unsere Mannschaft wahrscheinlich vor der Entscheidung. Klieken stemmte sich dann in der letzten viertel Stunde vehement gegen die drohende Niederlage und jetzt hatte Kemberg so seine Problem. In der 83 min. dann der erlösende Ausgleich als Mattias Niesar unseren Marco Tille sauber im Zentrum anspielte und dieser zum hochverdienten Ausgleich einschob. In den letzten verbleibenden Minuten hatte man das Gefühl das beide Trainer mit dem Ergebnis durch aus leben konnten, denn ein großes Risiko ging keine Mannschaft mehr ein. 

 

Fazit: Ein Punkt mit dem man sicherlich leben kann, wenn da nicht die Möglichkeiten der ersten Halbzeit gewesen wären. Bei mehr Konzentration vor dem Tor war hier mehr Möglich

 

Aufstellung: Ernst, Schmidt, Engel, Fischer F., Niesar K., Niesar M., Krug, Warnecke, Schühnhoff, Lerm, Tille

Wechsel: 75 min. Gräfe für Fischer, 87 min. Bauerfeind für Engel

Heimsieg gegen Piesteritz 2

Am 17.08.2019,Saisonauftakt in die neue Saison 2019/2020. Unsere Blau Weißen empfingen nach schweißtreibender Vorbereitung mit drei Spielen die Mannschaft von Pouch/Rösa. Die ;Mannschaft hat ihr Gesicht kaum verändert, außer das uns Pier Wassermann in Richtung Kochstedt verlassen hat. Neu im Kader sind drei junge Nachwuchsspieler die nach und nach integriert werden sollen. Mit Jonas Isensee stand auch schon ein Spieler im Kader gegen unseren Gast aus Rösa. Schiedsrichter Marco Schmidt gab das Spielgerät Pünktlich frei und eigentlich wie immer nach einer längeren Pause wusste man trotz guter Trainingsvorbereitung und Spielen in dem sowieso viel  getestet wird nicht genau wo man steht. So begann das Spiel und Klieken übernahm sofort das Kommando auf dem Platz. Unser Gast stand erstmal ziemlich tief und wartete ab. In der 5 min. dann eine Unaufmerksamkeit in unserer Abehr und Steven Witteck ließ sich nicht lange Bitten und es stand 0:1. Das war dann mal schon ein kleiner Dämpfer für unser Team und es sollte die Aufgabe nicht leichter machen. Klieken erhöhte den Druck, machte sich es aber selber immer wieder schwer durch zu viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau. In der 18 min. konnte unser Marco Tille im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden  unser Kapitän Karsten Niesar versenkte den fälligen Elfmeter sicher und es stand 1:1. Leider verletzte sich kurz vorher unser Michael Warnecke und musste durch Jonas Isensee ersetzt werden. Klieken wollte jetzt mehr und auch die Bemühungen waren da aber leider lief vieles ins leere und so ging es dann mit diesem 1:1 in die Halbzeitpause. Unser Trainer Peter Fischer hatte der Mannschaft mit Sicherheit einiges zu sagen, denn das war noch nicht das was man sich vorgestellt hatte. Die zweite Halbzeit begann und wieder unterlief uns in der Defensive ein grober Schnitzer den Tom Richter eiskalt zur 1:2 Führung für Pouch/Rösa nutzte. Klieken wollte das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und erhöhte wieder den Druck. In der 60 min. dann ein Freistoß, zentral zwanzig Meter vorm Tor und wiederum unser Karsten Niesar nutzte diese Möglichkeit und es stand 2:2. Klieken wollte jetzt den Sieg aber irgendwie gelang es uns kaum Gefährlich in den Strafraum zu Torabschlüsse zu kommen. Unser Gast verwaltete das Ergebnis bis zum Abpfiff und so musste sich unsere Mannschaft mit diesem einen Punkt begnügen. 

 

Fazit: In Ansätzen war zu erkennen was die Mannschaft wollte, der Gegner und natürlich viel zu viele Ungenauigkeiten verhinderten ein besseres Ergebnis. Personell hatten wir von der Bank aus auch wenig Möglichkeiten zu reagieren. Bleibt zu hoffen das sich diese Situation schnell verbessert.

 

Aufstellung: Linke, Schröter, Schmidt, Schleinitz, Engel, Niesar M., Niesar K., Krug, Warnecke, Schünhoff, Tille

Wechsel: 16 min. Isensee für Warnecke, 76 min. Habekuß für Isensee

Unentschieden zum Saisonauftakt

Am 3.Spieltag,am 31.08.2019 hatten unsere Blau Weißen die zweite Vertretung aus Piesteritz zu Gast. Nachdem man in der letzten Woche beim DSV 97 nach einer überragenden Torwart Leistung von Alexander Ernst mit 2:0 gewinnen konnte, wollte man natürlich gegen Piesteritz nachlegen. Die daraus folgende Zielstellung war klar, taktisch in einer 3 5 2 Formation den Gegner hoch anlaufen und in Fehler zwingen.So begann das Spiel und unsere Mannschaft wollte die Vorgaben unseres Trainers sofort umsetzen. Klieken spielte furios in den Anfangsminuten und ließ kein Zweifel daran wer Chef auf dem Platz ist. Piesteritz hatte große Probleme mit dem Tempo, denn sowohl über links als auch über rechts hatten ihre Außenverteidiger oft das nachsehen. Trotz allem dauerte es bis zur 19 min. als nach einer Flanke von Kevin Schühnhoff unser Stefan Krug zum 1:0 per Kopf traf. Klieken machte weiter Druck und die Defensive unseres Gastes hatte Schwerstarbeit zu leisten. In dieser Phase haben wir doch die ein oder andere Möglichkeit liegen gelassen. In der 37 min. dann das verdiente 2:0 als Stefan Lerm eine Flanke auf den Kopf von Kevin Schühnhoff zirkelte und dieser dann gekonnt vollendete. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause und unser Trainer konnte eigentlich Zufrieden sein, forderte die Mannschaft aber auf jetzt nicht locker zu lassen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Klieken lief weiter hoch an und immer wieder gab es Tormöglichkeiten. In der 47 und 52 min. dann ein Doppelschlag von Marco Tille, der zweimal super freigespielt wurde und sicher die Bälle versenkte. Trotz des Zwischenstandes von 4:0 und der großen Hitze ließ Klieken einfach nicht locker und in der 58 min. war es dann wieder Stefan Krug der das 5:0 erzielen konnte. Der Schlusspunkt war dann unserem Kapitän Karsten Niesar vorbehalten der per Elfmeter das 6:0 erzielte. 

Fazit: Klieken war in allen belangen die bessere Mannschaft und Piesteritz hatte genau zwei Torabschlüsse. Eine wunderschöne Momentaufnahme in der LK 5, Klieken führt die Tabelle mit 7 Punkten an und da können wir doch von einem gelungenem Saisonstart Reden. 

Aufstellung: Gräfe, Schröter, Schmidt, Engel, Niesar K., Fischer B., Niesar M., Krug, Schühnhoff,Lerm Tille

Wechsel: 62 min. Schleinitz für Schmidt,  70 min. Fischer F., für Fischer B., 83 min. Linke für Tille

Bogensport

Trainingszeit der Bogensportler

ab Mitte April bis Mitte Oktober:

am Mittwoch und Freitag auf dem Sportplatz Klieken

Kinder- und Jugendlichen vom 17:00 bis 18:30 Uhr.

ab 18:00 für Erwachsenen.

Ab Mitte Oktober bis Mitte April Mittwoch und Freitag vom 17:00 bis 21:00 Uhr in der Turnhalle Klieken

 

 

Klubkasse.de Banner

Besucherzaehler